Cafe del Mundo

Es ist Winter. Die Natur geht in Ruhe. Zeit heim zu kommen, innig zu werden, Einkehr zu halten. Die Menschen nennen die Gegend Winterhauch - das Setting für einen besonderen Winterabend mit Café del Mundo, die diese besinnliche Zeit musikalisch verarbeitet haben. Jan Pascal und Alex Kilian lernen sich im Jahr 2007 bei einem Flamenco-Gitarrenworkshop kennen. Der Funke springt sofort über. Sie komponieren die gemein-samen Alben „Nuevo Cuarteto“ (2008), „Café del Mundo (2012), „La Perla“ (2014) und die Live-Aufnahme „In Passion“ (2015). 2015 erscheint „Dance of Joy“, ein Remake ihrer ersten gemeinsamen Kompositionen. 2018 dann „Beloved Europa“, ein Album, das Haltung bezieht. Ein gemeinsamer Auftritt der beiden ist der mitreißende Dialog zweier begnadeter Virtuosen, die sich umschmeicheln, herausfordern und einander ihr Bestes ent-locken („Guitarize the world“). Anfangs spielen sie noch 40 Konzerte, inzwischen sind es rund 120 Konzerte pro Jahr u.a. in England, Italien, Deutschland, Frankreich, Spanien, Schweiz, Österreich, Tschechien und Polen. Einladungen zu renommierten Musik-Festivals wie dem Rheingau- Musikfestival, den Slask days (Polen) oder dem JazzOpen Stuttgart gestalten ihre Konzertkarriere. Meilensteine waren auch das Konzert im legendären Ronnie Scott´s Jazzclub London sowie eine Aufnahme in den Abbey Road Studios London. Während der Pandemie produziert Café del Mundo zwölf Podcast-Folgen "Talking Guitars“ mit ausführlichen Infos rund um die Gitarre sowie das Album "Winterhauch" (11/2020), der gleichnamigen Heimat im Odenwald gewidmet.
www.cafedelmundo.de

Fokus

Fokus

Kommende Termine

Kommende Termine

Galerie

Galerie