Dr. Wolfs Wunderkammer

Wer bin ich

Dr. Wolfs Wunderkammer ist das (kleine, aber feine) Museumskabinett für Geschichte(n), Kunst & Kurioses an der Deutschen Märchenstraße!
Sie finden uns seit Mitte 2020 in den „Denkräumen für Kulturgeschichte(n)“ in Hann. Münden. Und dieser Name ist auch in der Wunderkammer Programm! Denn hier verbinden sich wissenschaftliche Themen mit Popkultur, Mythologie und Geschichte(n) aller Art zu einer Mischung aus Museum und Gesamtkunstwerk.
In Anlehnung an die Ästhetik historischer Kunst- & Wunderkammern nutzt unser Ausstellungskonzept Neugier und Begeisterung als Triebfedern.
Basis dafür ist das „Denken mit Dingen“, das forschende Lernen am Unbekannten: Die Auseinandersetzung mit dem Außergewöhnlichen und Wunderbaren soll dazu anregen, selbst kreativ zu werden. Dabei steht der erzählerische Wert der Ausstellungsstücke stets im Vordergrund.

Wir laden unsere Besucher dazu ein, Geschichte(n) noch einmal aus einem ganz neuen Blickwinkel zu entdecken! Angeleitet werden Sie dabei vom „Doktor“ höchstpersönlich. Dieser entführt Sie in sein Kabinett, um Ihnen allerlei kuriose, vergessene und künstlerische Objekte aus aller Welt vorzustellen.
Dazu erzählt er Ihnen Geschichten aus alter und neuer Zeit – unterhaltsam, anekdotisch, oft unglaublich, aber (meistens 😉 ) wahr!

So manch eine Geschichte wird erst in „Dr. Wolf’s Workshop of Wonders“, der Haus- & Hof-Werkstatt unseres Museums, (wieder-)belebt! Hier werkelt u.a. „der Doktor“ höchstpersönlich an zukünftigen Ausstellungsstücken für die Wunderkammer.
Auch kleinere Restaurierungsarbeiten führen wir hier durch.
Und nicht zuletzt kreieren wir hier unsere hauseigene Kunst- & Kuriositäten-Kollektion nebst Druckerzeugnissen für den Museumsshop.

Wir bemühen uns bei der Erstellung unserer Kunstgegenstände um größtmögliche Nachhaltigkeit, indem wir Antikes & Gebrauchtes weiterverwerten, reparieren & recyceln.
Jedes Stück wird mit viel Liebe zum Detail, Begeisterung & Erfahrung designt und hergestellt.
Sowie stets von einer Geschichte aus dem reichen Fundus unseres Museums begleitet!

Diesen stets zu erweitern, ist unser Bestreben und unsere Besucher sind immer dazu angehalten, uns dabei behilflich zu sein! Tauschen Sie sich mit uns aus, erzählen Sie eigene Geschichten!

Als gemeinnützige Kultur- und Bildungseinrichtung möchten wir einen wertvollen Beitrag zur bestehenden Ausstellungslandschaft bieten, indem unser Kabinett einen wunderbaren wie neuartigen Blick eröffnet, auf die Welt in der wir gelebt haben, heute leben und in der wir in Zukunft leben wollen.

Die „Denkräume für Kulturgeschichte(n)“ werden betrieben vom gemeinnützigen Verein „Zeitsprünge e.V.“
„Dr. Wolfs Wunderkammer“ sowie ihr Partnerprojekt „Forgotten Creatures“ werden durch die Mitglieder und Förderer von Zeitsprünge ermöglicht!

Fotografien teilw. (c) Christine Brinkmann Fotografie

Dr. Wolfs Wunderkammer
Wie kann ich helfen?
  • Gutscheine
  • Sonstiges
  • Spenden
Adresse
Denkräume für Kulturgeschichte(n) Radbrunnenstraße 17 34346 Hann. Münden