Kreismusikschule Göttingen

Wer bin ich

Corona hat auch die Kreismusikschule vor große Herausforderungen gestellt. Kein Präsenz-Unterricht, keine Konzerte… Die Lehrerinnen und Lehrer der Kreismusikschule haben es geschafft, mit vielen kreativen Ideen den Kontakt zu ihren Schülerinnen und Schülern aufrecht zu erhalten und weiter zu unterrichten – auf für sie ganz neuen Wegen.

Online, per Videonachrichten, fand ein reger Austausch statt.

Blockflötenschülerin Neele Brethauer fasst das „Projekt Onlineunterrich“ so zusammen: „Ich konnte nach wie vor an meinen Stücken üben und per Jitsi Musikunterricht haben. Im Großen und Ganzen war es eine gute Lösung, aber man freut sich trotzdem wieder auf den regulären Unterricht.“

Manchmal erreichten die Noten per Post ihren Empfänger. Der Händel 4 Kids Blog der Händelfeststpiele wurde ebenso von den Lehrkräften und Schüler*innen regelmäßig gepflegt

Es finden sich auch Komponisten unter den Lehrerinnen und Lehrern der Kreismusikschule. So hat Wolfgang Kahl die Corona Zeit in einem Lied verarbeitet und dies mit dem Akkordeon Ensemble Wulften eingespielt.

„Trotz all unserer besonderen Ideen in dieser besonderen Zeit freuen wir uns doch alle die Schülerinnen und Schüler wieder persönlich im Unterricht begrüßen zu dürfen, um gemeinsam zu musizieren“, erklärt Maja Hilke von der Kreismusikschule.