Monkey`s Daughter

Wer bin ich

Monkey’s Daughter, das sind Susanne Wieneke und Eduard Luszas. Für die Nach-Corona-zeit wünschen sich die Musiker Auftrittsmöglichkeiten. „Die Stimme der Göttinger Sängerin Susanne Wieneke garantiert Gänsehautfeeling pur. Mit über drei Oktaven Tonumfang, von verrucht bis lieblich, singt, treffender: performt sie die eigenen Songs in deutscher und englischer Sprache“, wirbt die Band Monkey’s Daughter für sich. Wieneke könne gesangliche Spielarten von Rockröhre bis samtig weich abbilden. So komme unter anderem die Mouthtrumpet zum Einsatz.

Eduard Luszas an Gitarren und Uprightbass bezeichnet Wieneke als kongenialen Partner, mit dem sie sich eng abstimmt. „Jeder Song ist anders, durch ausgefeilte Texte und ungewöhnliche Arrangements werden Kopf und Herz gleichermaßen angesprochen“, sagen die Musiker. „Spürbar ist Susanne Wienekes Vergangenheit als Musik-Kabarettistin. Eduard Luszas pariert mit gekonntem Understatement, komödiantischen Mimik- und Bassspiel auf den Punkt. Ein Hauch von Blues liegt in der Luft.“

Monkey’s Daughter tritt seit 2006 in Clubs, Festivals und auf Kongressen auf.

2010 erhielt Susanne Wieneke zusammen mit Peter Krug als Duo „A FEEL CRAZY“ den Kulturpreis des Landkreises Göttingen.
Mit ihm hat sie über mehrere Jahre die Veranstaltungsreihe DaDance mit internationalen Gästen gemanagt.
Sie ist Inhaberin der Klangschmiede in Göttingen, wo sie sich als Gesangscoach auf die Stimme in der Popularmusik spezialisiert hat.

Seit 2006 ist Eduard Luszas an ihrer Seite. Gerade haben sie ihre aktuelle CD „Wir ziehen um – die besten Songs aus den letzten 10 Jahren“ veröffentlicht.