TangoBrücke Einbeck – Tango a la Russe

 

Das im November 2020 live in der TangoBrücke Einbeck aufgenommene Konzert „Tango a la Russe“ mit Ksenia Dubrovskaya und Leon Gurvich zeigt die zwei Vollblutvirtuosen aus Russland und Belarus, die in Hamburg ihre neue Heimat fanden, in ihrem Element.
Wenn sie sich treffen, zündet es sofort, denn unsterblich sind die zwei in Piazzolla verliebt. Klassisch bestens ausgebildet, als Solisten in ganz Europa und Amerika unterwegs und mit internationalen Preisen geehrt, haben Leon Gurvitch und Ksenia Dubrovskaya nicht nur ihr angestammtes Genre, sondern die Rhythmen und Harmonien der Welt im Blut. So wird die musikalische Phantasie des Komponisten und Pianisten Leon Gurvitch von Piazzolla inspiriert, aber auch von Jazz und Klassik sowie den Musik-Traditionen der osteuropäischen und orientalischen Völker und immer wieder von „World Music“.
Dabei herausgekommen ist sein innovativer Individualstil – und zusammen gekommen ist ein Duo, das die Kammermusik und den Tango technisch brillant und mit der Tiefe der russischen Seele auf hinreißende Weise zu Gehör bringt.

# # #
Wer steckt dahinter?

„Keine Woche ohne Konzert(e)“ – so lautet seit 2008 das Motto des Konzert- und Kulturhauses TangoBrücke in Einbeck. Neben ausgewählten Konzerten aus den Bereichen Klassik und Jazz gibt es regelmäßig auch Theateraufführungen und Lesungen zu erleben. In der TangoBrücke wird ein entspanntes Kulturerlebnis und die unmittelbare Nähe zu den Künstlern geboten. Der Jour-Fix für Konzertabende ist der Donnerstag.

Unterstützen!

Auf der Webseite der TangoBrücke Einbeck erfahren Sie, wie sie durch einmalige und wiederkehrende Spenden deren gemeinnützige Arbeit unterstützen können.