Akademische Orchestervereinigung Göttingen

kulturis ist ein nicht-kommerzielles Kulturportal und auf deine Unterstützung angewiesen!

Die 1906 gegründete Akademische Orchestervereinigung Göttingen (AOV) erarbeitet mit Spielfreude und Leidenschaft vor allem große sinfonische Werke der Klassik und Romantik. Die über 70 Musiker des Sinfonieorchesters machen sich die Kompositionen in wöchentlicher Probenarbeit zu eigen.

Das Orchester zeichnet sich durch eine bunte Mischung von studentischen sowie außeruniversitären Mitgliedern aus. Regelmäßig bringen die passionierten Amateure die Ergebnisse ihrer Probenarbeit in den großen Sälen der Stadt und in der Umgebung zur Aufführung. Doch auch mit kleinerer Besetzung begeistert die AOV in Projekt-Konzerten regelmäßig ihr Publikum.

1920 wurde die AOV weit über Göttingen hinaus bekannt, indem sie als erster moderner Klangkörper Opern Händels wieder aufführte und die sogenannte Händelrenaissance einleitete. Darin haben die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen ihren Ursprung, bei welchen die AOV im Jubiläumsjahr 2020 mitwirkte.

Im Jahr 2017 erhielt die AOV als besondere Auszeichnung die PRO-Musica-Plakette durch die Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände e. V. Diese wird an Vereinigungen von Musikliebhabern verliehen, welche über viele Jahrzehnte zur Förderung des kulturellen Lebens beitragen. Seit 2017 ist Piero Lombardi künstlerischer Leiter der Akademischen Orchestervereinigung Göttingen.

Aktiv seit
Juni 1906

Fokus

Fokus

Nächste Termine

Nächste Termine

Kontakt

Adresse

Akademische Orchestervereinigung Göttingen – nicht eingetragener Verein, z. Hd. Hr. Martin Schwarz
Ulmenweg 2
37077 Göttingen
Deutschland

Address location

Magazin

Magazin

Erwähnt in

Bild
annalena-hoesel.de/de
Portrait

Annalena Hösel ist neue Dirigentin der Akademischen Orchestervereinigung

Konzerte am 22. und 23. Juni in der Aula der Universität

Die Akademische Orchestervereinigung (AOV) hat eine neue Dirigentin. Seit Anfang des Sommersemsters 2024 ist Annalena Hösel ist eine vielseitige, freischaffende Dirigentin. Gleichermaßen begeistert...

Jens Wortmann
Kulturbüro Göttingen
Veröffentlichungsdatum