Norika Wacker

Clownsfrau, Regisseurin, Coach

Nach einem Lehramtsstudium und dem Studium der Theaterpädagogik zog es Norika Wacker unwiderstehlich auf die Bühne. Nach einem Umzug von Süddeutschland nach Hannover erlernte sie dort das Clowns-Spiel an der Schule für Tanz Theater und Clownerie (Tut). Es folgten Weiterbildungen z.B. bei Andreas Hartmenn (Klinik-Clownerie), Lila Monti, Giora Seeliger, Moshe Cohen, Annemie Missine u.v.m.


Seit 2010 arbeitet Norika nun freischaffend als Clown-Spielerin und Theaterpädagogin in den verschiedensten Projekten, mal mit oder auch ohne Nase. „Clown sein bedeutet für mich, auf eine besondere Art völlig frei zu sein“, erzählt sie. „Der Clown ist naiv, verspielt und hat meistens eine positive Einstellung – auch zu seinen Missgeschicken. Sein Handeln und Spielen kommen von Herzen und er bewertet nicht. Clown sein, bedeutet im Hier und Jetzt sein. Eine Haltung zu entwickeln, die Leichtigkeit im Umgang mit sich und im Kontakt mit anderen ermöglicht, und die einen nicht nur auf der Bühne, sondern auch im Alltag trägt.“


Neben regelmäßigen Clownsbesuchen im Seniorenzentrum Göttingen, dem GDA Wohnstift Göttingen und der Kinderklinik in Fulda, ist Norika im Theater im Winkel aktiv, ein mobiles Kindertheater. Solo kann man Norika im Clownerie- und Jahrmarkttheater-Projekt „Rubina und Richy – gemeinsam frech und frei" erleben, mit ihrem Stück reist sie über kleine Dörfer. Darüber hinaus gibt sie Workshops für Clownerie, führt Regie, bietet Coaching und Fortbildungen zum Thema Resilienz an.

Fokus

Fokus

Kontakt

Adresse

Norika Wacker
Haspel 4
37130 Gleichen
Deutschland

Address location

Magazin

Magazin

Erwähnt in

„Für demente Menschen waren die 1,5 m Abstand zu viel“
Maskierte Zeiten
Moritz Steinhauer Mi., 17.08.2022 - 12:01
Bild
Norika Wacker sitzt mit einem rosa Ballon in der Hand auf der Lehne einer Bank, im HIntergrund die Balkone eines großen mehrstöckigen Wohnblocks.
Maskierte Zeiten: Norika Wacker im Gespräch

Als Klinik-Clownin arbeitete Norika Wacker an Orten, an denen die Auswirkungen der Pandemie besonders deutlich spürbar wurden. Die Clownin arbeitet seit 2010 an unterschiedlichen Orten und in...

Dorothea Heise
Ulrich Drees
Veröffentlichungsdatum

Galerie

Galerie