Kunstprojekt des Frauenhaus Göttingen e.V. – Bilderausstellung im KAZ mit Finissage am 24.11.

Status
Findet planmäßig statt

„Ich umarme die Kunst als meine Erlösung und Notwendigkeit“ Niki de Saint Phalle

 Vom 2.11. bis 25.11. 2022 werktags 10-18 Uhr

Finissage 24.11. 15 Uhr, mit einem Grußwort der Dezernentin für Kultur, Soziales und Gesundheit, Frau Anja Krause

Die Bilder der Ausstellung werfen einen Blick auf das Leben von Frauen während und nach ihrem Aufenthalt im Frauenhaus.

Es gibt die Möglichkeit das Lieblingsbild gegen Spende an diesem Tag mitzunehmen!

In einem von Krisen geprägten Jahr haben Bewohnerinnen und Ehemalige das Malen als ihre ganz persönliche Bewältigungsstrategie entdeckt und mit viel Begeisterung gerne genutzt. Herausgekommen sind dabei kraftvolle und farbenfrohe Bilder, voller Energie und Lebensmut.

Entstanden sind die Acrylbilder wieder unter der einfühlsamen Anleitung der Göttinger Künstlerin Lilly Stehling. Mit den Bilderausstellungen und dem dazugehörigen Wandkalender präsentieren sich das Frauenhaus und die malenden Frauen in kreativer und innovativer Form der Öffentlichkeit und zeigen Wege aus der häuslichen Gewalt.

In diesem Jahr war das Kunstprojekt beeinflusst, sowohl durch die anhaltende Pandemie, als auch durch die neu hinzugekommene Situation des Krieges in der Ukraine. Die damit einhergehenden Verunsicherungen haben die Frauen in ihren Bildern zum Ausdruck gebracht. Dabei haben sie Neues entdeckt, sich ausprobiert und sich mutig mit ihren Themen in den aussagekräftigen Bildern gezeigt.

Art der Veranstaltung
Vor Ort
Adresse

Göttinger Kommunikations- und Aktionszentrum KAZ e.V.
Bürgerstr. 15
37073 Göttingen
Deutschland

Address location

Veranstaltet von