„Nach einem Monat Pandemie standen 10 Jahre Selbstständigkeit in Frage.“

Maskierte Zeiten: Nele Kießling im Gespräch

Share
Veröffentlichungsdatum

Das beste Jahr – und dann der Corona-Einbruch. Nele Kießling, selbstständige Schauspielerin, Entertainerin, Moderatorin und Trainerin, lernte bald, wie sie auf ihre kreativen Kompetenzen zugreifen und ihre Arbeitsbereiche anpassen konnte. Das Improvisationstheater und seine Grundprinzipien – dem Gegenüber zugewandt, kommunikativ, offen, flexibel und spontan zu sein – prägt dabei ihre Kunst wie ihre weiteren Tätigkeiten.

 

„Maskierte Zeiten“ gibt es als Podcast auch hier: und als RSS-Feed

Über das Projekt: Maskierte Zeiten – Kunst hinter Corona

Wie haben regionale Kulturschaffende die „Maskierte Zeit“ der Corona-Pandemie erlebt? Dieser Fragestellung gehen die Fotografin Dorothea Heise mit atmosphärischen Portraits und der Journalist Ulrich Drees in intensiven Gesprächen auf den Grund. Gefördert wird das Projekt vom Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur, dem Landschaftsverband Südniedersachsen, der Stadt Göttingen und von Schwarz Außenwerbung.

Autor:in

Dorothea Heise

Fotografie - Gestaltung - Medienpädagogik

Ulrich Drees

Texter, Redakteur und Autor

Fokus

Fokus

Im Artikel genannt

Im Artikel genannt